24
August
2016

Tierschutztheater auf Radio LORA (09/16)

Update!! (01.09.16)

Hallo Zusammen,

wer die Sendung pünktlich eingeschalten hat, hat es ja sicher mitbekommen, aber hier nochmal eine Erklärung für alle.

Radio Lora hatte heute Nacht wohl so etwas wie einen "Servercrash" (soweit ich das verstanden habe), unsere Sendung war nicht mehr auffindbar. Die Sendungen werden vorab aufgezeichnet. Radio Lora hat dann in der Not einfach irgendwas aus dem Archiv gesendet, um überhaupt irgendetwas zu senden. Als der Fehler behoben werden konnte, waren leider schon ca. 10 Minuten vergangen. Diese fehlten uns dann am Ende, denn die nächste Sendung musste wieder pünktlich starten. D. h. unsere Sendung wurde einfach am Ende unserer Sendezeit abgebrochen, obwohl sie noch nicht zu Ende war.

Da in absehbarer Zeit auch kein alternativer (freier) Sendeplatz zur Verfügung steht, haben wir die Sendung diesmal ausnahmsweise (in Abstimmung mit Radio Lora) auf Youtube eingestellt. Ihr könnt hier also nachträglich die komplette Sendung hören.

Viele Grüße

Kathrin Eva Schmid
Tierschutztheater e.V.

 

Wir haben am 01.09. ab 19 Uhr wieder eine Stunde Sendezeit auf Radio LORA.

Radio Lora 0916

Euch erwartet eine unterhaltsame und informative Sendung zum Thema Fleisch.

Inhalte:
- Interview mit Nicole Tschierse (Tierärztin, Veganerin, im Schlachthof arbeitend)
- Hörspiel "4 hours on escape"
- Nachrichten
- Interview mit Daniela Böhm (Autorin, Tierrechtlerin, Tochter von Karl-Heinz Böhm)
- Musik von Sarah Hirzinger und Jamielou

Mitwirkende:
Recep Coskun, Carolin Gscheidlinger, Ali Gülbay, Thomas Heinl, Kyra Kelzenberg, Julia Moser, Sophie, Kathrin Eva Schmid und Leoni Yang

Empfang Radio LORA
Radio: Frequenz 92.4
Internet: [hier]

Categories: on Air

22
August
2016

Das Tierschutztheater besucht Berlins Veganes Sommerfest 2016

Berlin 2016 Bild 1Unsere beiden Bundesfreiwilligen Kathrin und Melissa waren dieses Wochenende in Berlin auf dem veganen Sommerfest. Ziel der Reise war, Kontakte zu knüpfen, das Tierschutztheater bundesweit zu vernetzen, sowie Künstler und potentielle Sponsoren kennenzulernen. Auch ein Besuch in der Geschäftsstelle des BDAT (Bund Deutscher Amateurtheater e.V.) stand auf der Agenda. Zudem wurde eine Theatervorstellung in Berlin besucht, um sich fachliche Inspiration zu holen.


Bericht über das Sommerfest in Berlin

Vom 19. – 21. August 2016 fand das größte vegane Sommerfest Europas in Berlin auf dem Alexanderplatz statt. Berlin 2016 Bild 2Unser Tierschutztheater war diesmal auch dabei. Im Rahmen des Bundesfreiwilligendiensts haben unsere zwei Mitglieder Kathrin und Melissa das vegane Sommerfest auf dem Alexanderplatz besucht.

Drei Tage lang waren hier zahlreiche unterschiedliche Aussteller und Künstler zugegen, um die Nachricht des Veganismus in die Welt hinaus zu tragen: Vegane Schlemmerküche, unterschiedlichste gewerbliche Aussteller, fachliche Vorträge, Musik, Comedy und Shows, Unterhaltungsangebote für Kinder - einfach alles war da.

Bewaffnet mit Informationsbroschüren zum Tierschutztheater und den rosa Vereins T-Shirts, streiften unsere Mädels an den Ständen vorbei. Dabei konnten einige neue Bekanntschaften mit Vereinen, Künstlern und Gewerbetreibenden geschlossen und nützliche Infos ausgetauscht werden.

So zum Beispiel vertritt der Verein „Schützer der Erde“ wertvolle pädagogische Konzepte für Kinder, um deren naturfreundliches Bewusstsein zu fördern. Auch das Tierschutztheater plant zukünftig ähnliche Projekte, hierdurch ist weiterer Kontakt durchaus interessant.

Mit zum Programm des Sommerfestes zählten auch diverse Vorträge aus den Bereichen Recht, Umwelt- und Klimaschutz, Sport und weiteren.

Zum Teil waren diese Vorträge auch nützlich für den Verein, wie zum Beispiel eine Präsentation über Instagram. Dieses Netzwerk birgt durchaus Potential für unsere Öffentlichkeitsarbeit, unsere Beteiligung dort schon lange geplant.

Berlin 2016 Bild 3Humor durfte natürlich auch nicht fehlen und so waren die Künstler „Der Artgenosse“ und „Der Graslutscher“ eingeladen. Bekannt sind beide vor allem durch Facebook und YouTube. Das Tierschutztheater hatte in der Vergangenheit bereits mehrmals Unterstützung vom „Artgenossen“ erhalten. Darum war es eine noch größere Ehre, ihn endlich auch mal persönlich kennen zu lernen. Wir bedanken uns hierbei noch einmal herzlichst für alles. Und ganz nebenbei gesagt - live ist er mindestens genauso lustig und tiefsinnig wie in seinen Videos.

Der Sängerin „Phoenic“ gilt auch ein ganz großer Dank. “Phoenic“ singt Berlin 2016 Bild 4Songs zum Thema Veganismus, die sie auf der Bühne vor Ort sehr amüsant vortrug. Nach einem kurzem Kennenlernen hat sie sich bereit erklärt, dem Tierschutztheater einige ihrer CDs zu spenden, die bei den nächsten Tierischen Weihnachten verlost werden.

Alles in allem war es ein erfolgreiches Wochenende für unseren Verein. Und wer weiß, vielleicht wird das Tierschutztheater schon kommendes Jahr mit einem eigenen Stand (und/oder Auftritt) auf dem Sommerfest in Berlin vertreten sein.


[hier] Fotoalbum Teil I
[hier] Fotoalbum Teil II
[hier] Fotoalbum Teil III

Categories: aus dem Verein / Aktionen

24
Juli
2016

Tierschutz-Puppentheater an Nürnberger Grundschule

Die Tierretterhexe 2016 Bild1Das ging aber mal flott! Unsere Münchner Gruppenleiterin und Bundesfreiwillige Kathrin Eva Schmid hat erst letztes Wochenende die Tierschutzlehrerausbildung an der Akademie für Mensch-Tier-Beziehungen in Graz (Universitätskurs) abgeschlossen... und nur drei Tage später schon hatte sie ihren ersten praktischen Einsatz.

Eingeladen wurde das Tierschutztheater in die Dr.-Theo-Schöller-Grundschule in Nürnberg, um dort mit Erst- und Zweitklässlern ein (Tierschutz-)Puppentheaterstück auf die Beine zu stellen.

Die Tierretterhexe 2016 Bild2Das Puppenstück "Die Tierretterhexe", in dem es um das Schicksal eines ausgesetzten Hundes geht, wurde im Rahmen eines freiwilligen Workshops, am Dienstag und Mittwoch vorbereitet und einstudiert und dann am Donnerstag aufgeführt. Es gab zwei erfolgreiche Vorstellungen mit insgesamt 300 Zuschauern aus 5 verschiedenen Altersstufen.

Wir danken der Dr.-Theo-Schöller-Grundschule für die Einladung und das Ermöglichen dieses wertvollen Projektes.
Ein ganz besonderer Dank gilt der Hauptinitiatorin des Projektes, Frau Die Tierretterhexe 2016 Bild3Lindner, einer sehr engagierten Lehrerin, die an dieser Schule auch die Tierschutz AG leitet und mit "Schüler für Tiere e.V." zusammenarbeitet. "Die Tierretterhexe" hat sie selbst geschrieben. Bedanken möchten wir uns auch bei Emma, Lea, Leonie und Pia, den Kindern die in diesem Stück mitgespielt haben.

Falls auch Sie unsere Tierschutzlehrerin Kathrin Eva Schmid gerne an Ihre Schule einladen würden: Nur zu! Kathrin kommt gern. Ob "normaler" Tierschutz-Unterricht oder ein Tierschutz-Theater-Workshop - wir bieten beides an. Kathrin steht für alle Altersgruppen zur Verfügung. Sie haben auch freie Wahl bzgl. des Tierschutzthemas, das in Ihrer Klasse behandelt werden soll.

Die Tierretterhexe 2016 Bild4

Kontakt
Kathrin Eva Schmid
info(at)Tierschutztheater.de

Zertifikat Tierschutzlehrerausbildung Akademie MTB.pdf

Zertifikat Tierschutzlehrerausbildung Uni Graz.pdf

24
Juli
2016

Das Tierschutztheater eröffnet eine Ortsgruppe in Nürnberg

Wir eröffnen eine zweite Ortsgruppe, diesmal in Nürnberg.

Ab Dienstag, 2. August 2016,

(jeden ersten und dritten Dienstag)
von 18:00 - 19:00 Uhr
im JugendKinderKultur Quibble
Augustenstr. 25, 90461 Nürnberg
(im "Haupentaucher"-Raum / 1. OG)
finden die Treffen statt!

Ortsgruppe Nürnberg

Alle Theaterinteressierten Nürnberger sind herzlich eingeladen (selbstverständlich auch Umland)! Schaut einfach mal vorbei...

Kontakt:
Kathrin Eva Schmid 
info(at)Tierschutztheater.de

JugendKinderKultur Quibble Nürnberg

[hier] Artikel über die Gruppengründung in "mittelbayerische"

Categories: aus dem Verein / Aktionen

17
Juli
2016

Tierschutzlehrerausbildung in Graz

Unsere Münchner Gruppenleiterin und Bundesfreiwillige Kathrin Eva Schmid hat gestern die Tierschutzlehrerausbildung an der Akademie für Mensch-Tier-Beziehungen in Graz (Universitätskurs) abgeschlossen.

Als frisch gebackene "Tierschutzlehrerin" wird sie nun auch an Schulen Tierschutztheaterstücke inszenieren.

Wir gratulieren!

 Tierschutzlehrer Graz Bild1

 

Tierschutzlehrer Graz Bild2

 

Tierschutzlehrer Graz Bild3


Falls Sie unsere Tierschutzlehrerin Kathrin Eva Schmid gerne an Ihre Schule einladen würden: Nur zu! Kathrin kommt gern. Ob "normaler" Tierschutz-Unterricht oder ein Tierschutz-Theater-Workshop - wir bieten beides an.
Kathrin steht für alle Altersgruppen zur Verfügung. Sie haben auch freie Wahl bzgl. des Tierschutzthemas, das in Ihrer Klasse behandelt werden soll.

Kontakt
Kathrin Eva Schmid
info(at)Tierschutztheater.de

Tierschutzlehrer Graz Bild4

 

 

 

 

 

 

 

 

Zertifikat Tierschutzlehrerausbildung Akademie MTB.pdf

Zertifikat Tierschutzlehrerausbildung Uni Graz.pdf

Categories: aus dem Verein / Aktionen

07
Juli
2016

Neues Projekt geplant: „Zwischen Wahn und Sinn“

Hurra - Es gibt ein neues Projekt!

Am 28.10. + 29.10. +30.10.2016 spielen wir im Theater EinsteinKultur unser neues Stück „Zwischen Wahn und Sinn - Mein Leben als Kaskoschadensachbearbeiterin".

ZWuS Bild 1

„Monika Kreidler ist 30 Jahre alt, ledig und Versicherungskauffrau. Sie führt ein ganz normales Leben. Irgendwie. Als sie eine Stelle bei der Safety-Car-Versicherung in Höllriegelskreuth bei München antritt, denkt sie anfangs noch, dass es ein weiterer stinklangweiliger Bürojob ist. Doch hier ist es schlimmer, als sie es sich jemals hätte ausmalen können: Eine völlig anspruchslose, stupide Tätigkeit, deren Fülle kaum zu bewältigen ist. Rückstände und Überstunden sind Normalzustand. Und obendrein: Permanenter Psychoterror.

Nicht nur die anstrengenden Kunden am Telefon, sondern auch ihre neuen Kollegen Boris, Randy und Sybille treiben Monika schier in den Wahnsinn. Doch dann findet sie gemeinsam mit Kollegin Tina einen Weg, sich den Alltag im Büro zu versüßen."

Was das Ganze mit Tierschutz zu tun hat? Wird nicht verraten!

"Mein Leben als Kaskoschadensachbearbeiterin“ ist eine schrille Komödie, die Alltäglichkeit und Bürostereotypen bitterböse parodiert. Da bleibt garantiert kein Auge trocken!"

Wir suchen wieder Sponsoren! Wer dieses Projekt fördern möchte, kann sich über Mail an KathrinS(at)Tierschutztheater.de bei uns melden.

Categories: on Stage, aus dem Verein / Aktionen

18
Mai
2016

Tierschutztheater auf dem Vegan Street Day Stuttgart 2016

Ein großartiger Tag liegt hinter uns....
...der "Vegan Street Day" in Stuttgart...
...nun ist er vorbei...

VSD Stuttgart 2016 Bild1

 

VSD Stuttgart 2016 Bild2

 

VSD Stuttgart 2016 Bild3

 

VSD Stuttgart 2016 Bild4

VSD Stuttgart 2016 Bild5

 

 VSD Stuttgart 2016 Bild6

(Links zu allen Fotoalben untenstehend)

Wir möchten an dieser Stelle einen großen Dank aussprechen. Zuerst an das Orga-Team des "Vegan Street Day", das wirklich eine sehr beeindruckende Veranstaltung auf die Beine gestellt hat, bei der wirklich alles sehr gut und bis ins Detail geplant war und alle unsere (Sonder-)Wünsche berücksichtigt wurden.

Gleich danach an alle Spender und Unterstützer, die unsere Beteiligung am "Vegan Street Day" überhaupt erst ermöglicht haben.

Desweiteren an unser Ingolstädter Theaterensemble, das "Ingolstädter Tierschutztheater", das eine große Zahl an Passanten zum Stehenbleiben und Zuschauen (und teilweise auch Wiederkommen) gebracht hat; dieses Publikum unterhalten und berührt, zum Lachen gebracht, sowie zum Nachdenken angeregt hat.

Ebenfalls an die vielen ehrenamtlichen Mitwirkenden und die fleißigen Händchen, die schon im Vorfeld oder vor Ort mitangepackt haben.

Und zuletzt auch an unser Publikum, das so zahlreich stehengeblieben und teilweise immer und immer wieder (zum folgenden Spieltermin) erschienen ist und ein so großes Interesse an unseren Darbietungen gezeigt hat.

Vielen Dank dafür! Vielen vielen Dank Euch allen!

Im Einzelnen...

Theaterensemble:
Gabriele Arnold, Natalja Grünemayer, Manuela Hertel, Melanie Hertel
(vom "Ingolstädter Tierschutztheater")
sowie Thomas Heinl (vom "Münchner Tierschutztheater") in einer Gastrolle

Regie:
Natalja Grünemayer

Ton/Licht & Technik:
Reinhold Ritter

Bühnenbild:
Martin Hechtl, Thomas Heinl

Requisite & Deko:
Thomas Heinl

Videoaufnahmen:
Thomas Heinl

Fotos:
Kathrin Eva Schmid

Infostand:
Thomas Heinl, Kathrin Eva Schmid

Transportfahrten:
Ali Gülbay, Reinhold Ritter

und viele mehr...

 

[hier] Fotoalbum Teil I
[hier] Fotoalbum Teil II
[hier] Video "Die Wirtsstubn" 
[hier] Video "Auf'm Volksfest" 
[hier] Video "Auf da Jagdhüttn"
[hier] Video "Impressionen" 

[hier] Artikel über den VSD in den Stuttgarter Nachrichten 
(über Tierschutztheater in den ersten beiden Absätzen)

Categories: on Stage, aus dem Verein / Aktionen

10
Mai
2016

Fortbildung in Rohrdorf

FB VBAT Regie 2016Wir haben stets hohe Qualitätsansprüche an unsere Theaterinszenierungen. Um künftig noch bessere Vorstellungen ausrichen zu können, bilden wir uns nach Möglichkeit fort.

Aus diesem Grund haben die Gruppenleiterinnnen von München und Ingolstadt (Kathrin Eva Schmid und Natalja Grünemayer), dieses Wochenende eine Fortbildung des VBAT (Verband Bayerischer Amateurtheater e.V.) besucht:

"Die Suche nach den leuchtenden Augen"
Einführung in die Spiel- und Theaterpädagogik
Wochenendseminar in Rohrdorf bei Rosenheim

Kathrin und Natalja haben viel gelernt und freuen sich schon, die erworbenen Kenntnisse in den kommenden Projekten mit ihren Gruppen anwenden zu dürfen.

03
Mai
2016

Filmtipp "HOPE FOR ALL"

Gestern hat das Tierschutztheater die Preview von "HOPE FOR ALL" im Riopalast besucht. Es ist ein bemerkenswerter und wichtiger Film, den wir jedem ans Herz legen möchten. Am 12.5. ist offizieller Kinostart.

Hope for allÜber den Film:
"In der westlichen Gesellschaft leidet jeder zweite Mensch an Übergewicht. Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Diabetes und Krebs sind an der Tagesordnung. Unser Fleischkonsum hat sich in den letzten 50 Jahren verfünffacht. 65 Milliarden Tiere werden jährlich für unsere Ernährungszwecke geschlachtet. Ein Drittel des weltweit produzierten Getreides wird an die Masttiere verfüttert während gleichzeitig 1,8 Milliarden Menschen hungern. Kann es für all diese Probleme eine Lösung geben?

Genau diese Frage ist es, welche die österreichische Autorin und Filmemacherin Nina Messinger dazu bewegt nach Europa, Indien und in die USA zu reisen, um sich mit den Folgen unserer Ernährung auseinander zu setzen. Sie interviewt unter anderem führende Ernährungswissenschaftler, Mediziner, Umweltexperten sowie Bauern und durch eine Ernährungsumstellung von schweren Erkrankungen genesene Patienten. In erschütternden Bildern und berührenden Geschichten erzählt Hope for All, dass eine pflanzliche Ernährung keine vorübergehende Lifestyle-Erscheinung, sondern eine Notwendigkeit für die Sicherung unseres gesamten Lebensraumes ist. Der Film zeigt uns eine verblüffend einfache, aber gleichzeitig umfangreiche Lösung, die vor uns auf unseren Tellern liegt: Die Veränderung unseres Essverhaltens kann unsere Gesundheit und unseren Planeten wieder ins Gleichgewicht bringen.

Hope for All ist ein aufrüttelnder und bewegender Film über die Folgen westlicher Ernährungsgewohnheiten. Den reduzierten Interessen der Pharma- und Agrarindustrie stellt er die umfassenden Interessen aller Lebewesen auf dieser Erde und die Macht des eigenverantwortlichen Handelns der Konsumenten gegenüber.

Hope for All ist ein eindringlicher Appell an uns alle, uns aktiv für eine nachhaltige Veränderung unserer Lebenswelt einzusetzen. Die Botschaft: Verändern wir unser Essverhalten, so verändern wir den Planeten."

Zum Trailer:
[hier klicken]

Categories: Buch- und Filmempfehlungen

24
April
2016

Charity-Pot-Party im LUSH Shop Ingolstadt

Unsere Charity-Pot-Party in Ingolstadt war ein voller Erfolg

Ein großer Tag liegt hinter uns....
...unsere LUSH Charity-Pot-Party...
...nun ist sie vorbei...

LUSH CPP IN Bild1


LUSH CPP IN Bild2


LUSH CPP IN Bild3

 

LUSH CPP IN Bild4


Die Bilder sprechen Bände...
und es war ein voller Erfolg...

Es wurden
8 große und
22 kleine
Charity Pots verkauft!
Die Erlöse werden komplett (abzgl. der MwSt) an uns (das Tierschutztheater) gespendet!

Außerdem hatten wir die Gelegenheit, viele Menschen über unsere Vereinsarbeit zu informieren und unsere noch recht frische Ortgruppe hier lokal in Ingolstadt vorzustellen.

Wir möchten an dieser Stelle einen großen Dank aussprechen. Zuerst an das gesamte LUSH Ingolstadt Team, das uns die Charity-Pot-Party ermöglicht hat. Dann natürlich an die vielen großzügigen Kunden, die die Charity Pots gekauft haben. Zuletzt selbstverständlich auch an alle Mitwirkenden.

Im Einzelnen...

Darsteller:
Gabriele Arnold, Julian Arnold, Natalja Grünemayer, Manuela Hertel, Melanie Hertel, Lara Marie Reinecken

Infostand/Charity-Pot-Verkauf:
Kathrin Eva Schmid

Fotos:
Hans Kinkel

Grafikarbeiten:
Marilena Jens

und viele mehr...

 

[hier] Fotoalbum

Categories: on Stage, aus dem Verein / Aktionen

14
März
2016

Die harte Arbeit der letzten Monate hat sich gelohnt

Ein großartiger Tag liegt hinter uns....
...unser "Bunter Tierschutznachmittag vor Ostern"...
...nun ist er vorbei...

 BTvO 2016 Blog 1

BTvO 2016 Blog 2BTvO 2016 Blog 3

BTvO 2016 Blog 4

BTvO 2016 Blog 5BTvO 2016 Blog 6

BTvO 2016 Blog 7 

BTvO 2016 Blog 8

                                               (Links zu allen Fotoalben untenstehend)

 

Wir möchten an dieser Stelle einen großen Dank aussprechen. Zuerst an alle am Bühnenprogramm beteiligten Künstler, die unser Publikum unterhalten und berührt haben.

Desweiteren an alle Spender, Unterstützer und Sponsoren, die diese Veranstaltung überhaupt erst ermöglicht haben.

Ebenfalls an die vielen ehrenamtlichen Mitwirkenden und die fleißigen Händchen, die schon im Vorfeld oder vor Ort mitangepackt haben.

Und zuletzt auch an unser Publikum, das so zahlreich erschienen ist und großes Interesse an unseren Darbietungen gezeigt hat.

Vielen Dank dafür! Vielen vielen Dank Euch allen!

Im Einzelnen...

Theaterensemble:
Luise Blücher, Slavica Gerstlauer, Hans Grünberg, Carolin Gscheidlinger, Thomas Heinl, Julia Moser, Dilara Ok Romero, Sophie R., Leoni Yang

Tänzer:
Robin Goldmann & Daniela Dörflinger
(GSC München)

Autorenlesung & Ostergeschichte:
Daniela Böhm

Musik:
Morgaine & Tjorben

Kunstausstellung:
Jumi Jami

Maske:
Martina Vogel

Ton/Licht:
Evelyn Vimont

Bühnenbild:
Martin Hechtl, Thomas Heinl

Requisiten:
Thomas Heinl

Sponsoren:
Querbeet Food, BMT (Bund gegen Missbrauch der Tiere e.V.), Princess Chocolate

Verlosungspreise:
LUSH GmbH, Veganista, Veganz, Myveganshirt, Morgaine, Jamielou, Daniela Böhm, Birgit Laqua, Katja Kaminski, Der Artgenosse, Ice Date, Ärzte gegen Tierversuche e.V.

ehrenamtliche Mitwirkende:
Hans Kinkel (Fotos Veranstaltung), Marilena Jens (Grafikerin Drucksachen), Rainer Wöhrl (Fotos/Videos Generalprobe)

fleißgen Händchen:
Rolf Bergmann, Ali Gülbay, Thomas Heinl, Evelyn Vimont

und viele mehr...

 

[hier] Fotoalbum "Rose's Memories"
[hier] Fotoalbum "Auf'm Volksfest"
[hier] Fotoalbum "Auf da Jagdhüttn" Teil I
[hier] Fotoalbum "Auf da Jagdhüttn" Teil II
[hier] Fotoalbum Impressionen Bunter Tierschutznachmittag Teil I
[hier] Fotoalbum Impressionen Bunter Tierschutznachmittag Teil II

[Fotos von Hans Kinkel (Theaterstücke und Impressionen) und Rainer Wöhrl (Theaterstücke)]

Categories: on Stage

11
März
2016

Das Team vom "Bunten Tierschutznachmittag vor Ostern" stellt sich vor

Heute möchten wir Euch die Mitwirkenden vom "Bunten Tierschutznachmittag vor Ostern" vorstellen:

Darsteller:

 Darstellerkollage BTvO 2016

Hans Grünberg, Leoni Yang, Luise Spandl, Julia Moser, Slavica Gerstlauer,
Carolin Gscheidlinger, Sophie R., Thomas Heinl, Dilara Ok Romero,
(von links nach rechts und oben nach unten)

 

Maske:

Martina VogelEleamirah Martina

"Ich heisse Martina Vogel, bin 27 Jahre alt und seit nun 6 Jahren Friseurmeisterin, Kosmetikerin, Nageldesignerin und Make-up Artist. Ich habe mein Hobby zum Beruf gemacht und liebe die Herausforderung, bin stets für alles offen."

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Ton/Licht:

TonLicht Evelyn BTvO 2016Evelyn Vimont

Evelyn unterstützt unser Bühnenprogramm mit Ton & Licht und einem eigenen Programmpunkt über Smoothie-Rezepte.

"Ich heiße Evelyn Vimont und bin bereits mein halbes Leben aktiv im Tierschutz tätig. Seit einigen Jahren bin ich Sprecherin vom Bündnis bayerischer Tierrechtsorganisationen (BBT). Durch die Arbeit im Tierschutz kam ich über die vegetarische Ernährung auch zum Veganismus. An verschiedenen Volkshochschulen halte ich vegane Kochkurse. Zudem interessiere ich mich auch sehr für Naturkosmetik."

 

 

 

 

 

 

 

Tänzer:

Daniela Dörflinger & Robin GoldmannTänzer BTvO 2016

"Wir tanzen erst seit Januar 2016 zusammen, sind beide Lehramtsanwärter und Trainer eigener Kindertanzgruppen. Vorher waren wir mit anderen Partnern für das Gelb-Schwarz-Casino unterwegs.

Seit dem Beginn unserer jeweiligen Tanzkarriere (Robin 2014; Daniela 2011) waren wir bundesweiterfolgreich. Als Highlight können der zweimalige Bayerische Vizemeister von Robin und der bayerische Meistertitel von Daniela gezählt werden, sowie zahlreiche Treppchenplätze und Siege aufGroßturnieren und der zweifache Gesamtsieg beim Bayernpokal von Robin.

Gemeinsam wollen wir nun noch mehr erreichen und unsere Ziele verwirklichen. Dazu stehen wir beinahe täglich mehrere Stunden zusammen im Trainingssaal und arbeiten hart an uns selbst.

Lassen Sie sich nun von uns mitreißen in die Welt der lateinamerikanischen Rhythmen und erleben selbst die Leidenschaft des Tanzens."

Das Paar trainiert im Tanzsportclub „Gelb-Schwarz-Casino“, direkt am Stachus in der Sonnenstrasse.

Der Tanzsportclub Gelb-Schwarz-Casino München e.V., wurde 1924 als Tanz- und Gesellschaftsclub gegründet, und ist somit der älteste existierende Tanzsportverein in Bayern. Von Beginn an machte der Club durch herausragende sportliche Erfolge und die Ausrichtung von nationalen und internationalen Meisterschaften und Turnieren auf sich aufmerksam. Der Ball der Nationen mit dem Europapokal im Deutschen Theater ist hierfür das beste Beispiel. Heute ist das GSC München in seiner Form als eingetragener, gemeinnütziger Verein ein moderner Tanzsportclub mit fast 500 Mitgliedern und einem vielfältigen Unterrichts- und Freizeitangebot.
http://www.gsc-muenchen.de/

 

Autorenlesung:

Daniela Böhm

 Daniela Böhm Ostern

"Ich wurde 1961 als drittes Kind von Karlheinz Böhm und Gudula Blau in der Schweiz geboren und lebe heute in der Nähe des Ammersees in Bayern.

Mein familiärer Hintergrund, vor allem mütterlicherseits, prägte in künstlerischer Hinsicht meine Liebe zum Schreiben und auch das Bedürfnis, für die Rechte der Tiere einzustehen. Die Tiergeschichten von Manfred Kyber begleiteten mich durch meine Kindheit und Jugend, ebenso wie das selbstverfasste Märchenbuch meiner Großeltern ("Wie's wispert und wuspert im grünen Wald") und auch die Geschichten meiner Mutter, die drei Kinderbücher gezeichnet und geschrieben hat.

Schon immer habe ich gerne Geschichten mit und über Tiere erfunden, die Welt der Fabeln ist für mich eine ganz eigene und wundersame Zauberwelt. Auf heitere und spielerische Art und Weise findet man sich als Mensch in den Geschichten wieder und die Herausforderungen, Abenteuer und Begebenheiten, denen sich die Tiere stellen müssen, sind einem recht vertraut. Fabeln haben eine sehr alte Tradition; ich glaube, dass sie den kindlichen Teil in uns Menschen ansprechen, es ist eine Fantasiewelt, in der wir uns Zuhause fühlen, auch wenn wir wissen, dass die Wirklichkeit anders ist. Als Kinder ist es für uns selbstverständlich, mit Tieren oder Stofftieren zu reden. So entstand in den Jahren 2008-2009 mein erstes Buch, eine Sammlung von fünfzehn Fabeln, die Ende 2010 unter dem Titel "Zwei Marder im Himmel" veröffentlicht wurde.

Mehr denn je liegt mir, wie vielen anderen Menschen in der heutigen Zeit, auch das Wohl der Tiere und der Umwelt am Herzen. Im Jahre 2010 entstand die Erzählung "Der träumende Planet" und 2011 habe ich mit dem Buch "Heute ist ein ganz anderer Tag" begonnen, das Ende Oktober desselben Jahres erschienen ist. Im Juni 2014 ist mein erster Roman "Die sechs magischen Steine" erschienen, der im März 2015 beim Masou Verlag ein neues Zuhause gefunden hat - auch hier geht es um die Erde und die Tiere in einem spannenden Abenteuerroman.

Auf fellbeisser.net und bei "Hinter den Schlagzeilen" schreibe ich über Tierrechte und halte Vorträge bei verschiedenen Veranstaltungen zu diesem Thema. Seit August 2015 bin ich auch mit einer eigenen Kolumne im "Veganmagazin" vertreten, einer Zeitschrift, die alle zwei Monate erscheint."

Musiker:

Morgaine & Tjorben

Morgaine

Musikerin Morgaine

"Ich bin eine vegane Künstlerin und habe es mir zur Aufgabe gemacht, für die Schwachen und Kleinen zu kämpfen und den Stummen eine Stimme zu verleihen.

Die Texte meiner Songs handeln von den hellen und dunklen Seiten des Lebens. Ich verpacke sie in ein verträumtes Gewand aus akustischen Klanglandschaften und verleihe ihnen besondere Wirkung, mit meiner weichen aber ausdrucksstarken Stimme. Ich mache Musik, die berühren und nachdenklich machen soll.

Bedingungslose Liebe und grenzenloses Mitgefühl für alle Lebewesen - diese Botschaft möchte ich mit meiner Musik in die Herzen der Menschen tragen und ihnen das Herzbewusstsein wieder näherbringen, das wir alle als Kinder in uns trugen und verloren haben.

Ob Veganismus, Rechte für Kinder, Frauen, Homosexuelle oder Tiere, Friedensbewegungen, oder alternative und nachhaltige Lebensmodelle mit neuem Bewusstsein für Mutter Erde - ich bin überall dabei und unterstütze den Wandel für eine bessere Welt mit meiner Musik und meinem Aktivismus."

Tjorben

Musiker Tjorben

"Ich mache Musik über Frieden, Liebe, Philosophie, Spiritualität, Politik und Herzenslust. Meine Songs spiegeln naturnahe, evolutionäre Zustände im Wandel des vollkommenen Augenblicks. Ich möchte die Aufnahmebereitschaft und Wahrnehmung der Menschen in Bezug auf die Schönheit der Natur und des Lebens zunehmen lassen."

Organisatiorin und Moderatorin:

Moderator KathrinKathrin Eva Schmid (Tierschutztheater e.V.)

"Ich wollte schon als Kind kein Fleisch essen und setze mich nun seit über 20 Jahren für die Rechte der Tiere ein. Ich spreche für die Tiere, weil sie es selbst nicht können."

Categories: on Stage

27
Februar
2016

Charity-Pot-Party im LUSH Shop München

Unsere Charity-Pot-Party war ein voller Erfolg

Ein großer Tag liegt hinter uns....
...unsere LUSH Charity-Pot-Party...
...nun ist sie vorbei...

LUSH CPP MUC Bild1

 

LUSH CPP MUC Bild2

 

LUSH CPP MUC Bild3

 

LUSH CPP MUC Bild4

Die Bilder sprechen Bände...
und es war ein voller Erfolg...

Es wurden
5 große und
46 kleine
Charity Pots verkauft!
Die Erlöse werden komplett (abzgl. der MwSt) an uns gespendet!

Außerdem hatten wir die Gelegenheit, viele Menschen über unsere Vereinsarbeit zu informieren.

Wir möchten an dieser Stelle einen großen Dank aussprechen. Zuerst an das gesamte LUSH Team, das uns die Charity-Pot-Party ermöglicht hat. Dann natürlich an die vielen großzügigen Kunden, die die Charity Pots gekauft haben. Zuletzt selbstverständlich auch an alle Mitwirkenden.

Im Einzelnen...

Darsteller:
Slavica Gerstlauer, Natalja Grünemayer, Thomas Heinl, Kyra Kelzenberg, Sophie R., Kathrin Eva Schmid

Infostand/Charity-Pot-Verkauf:
Slavica Gerstlauer, Thomas Heinl, Kathrin Eva Schmid

Fotos:
Hans Kinkel

Grafikarbeiten:
Marilena Jens

Transportfahrten:
Ali Gülbay

und viele mehr...

 

[hier] Fotoalbum Teil I
[hier] Fotoalbum Teil II
[hier] Fotoalbum Teil III

Categories: on Stage, Lokales München, aus dem Verein / Aktionen

11
Februar
2016

Charity-Pot-Party im LUSH Shop

Einkaufen für einen guten Zweck: Charity-Pot-Party im LUSH Shop zugunsten des Tierschutztheaters.

 Charity Pot Party M

Kosmetikprodukte kaufen und Gutes tun: Am Samstag, den 27. Februar, findet im LUSH Shop in der Sendlinger Straße eine künstlerisch ausgerichtete Charity-Pot-Party zugunsten unseres Vereins statt. Wir werden uns im Ladengeschäft mit einem Infostand präsentieren und unsere Darsteller werden in Kostümen die Kunden über die Vereinsarbeit informieren.

Das Besondere: Für jeden an diesem Tag verkauften "Charity Pot" (vegane Hand- und Bodylotion) spendet die britische Kosmetikfirma, deren Produkte allesamt tierversuchsfrei sind, 100% vom Verkaufserlös (abzüglich der MwSt.) direkt an uns.

Auf dem Programm stehen außerdem kurze Auftritte mit dem Stück “Stumme Helden – Theater gegen Tierversuche”. “Stumme Helden” ist eine Komödie mit dramatischem Hintergrund, in der traurige Fakten zu Tierversuchen ironisch verarbeitet werden.

Veranstaltungsdaten:
LUSH Shop | Sendlinger Straße 27 | 80331 München
27.02.2016 | 11:00 Uhr - 17:00 Uhr

Categories: aus dem Verein / Aktionen

06
Februar
2016

Tierschutztheater auf Radio LORA (03/16)

Wir haben am 03.03.16 ab 19 Uhr eine Stunde Sendezeit auf Radio LORA.

Radio Lora 0316

Euch erwartet eine unterhaltsame und informative Sendung zum Thema Tierversuche.

Inhalte:
- Hörspiel "Manche sind gleich - aber andere sind gleicher"
- Nachrichten
- Interview mit Dr. med. Eva Katharina Kühner
(Wissenschaftliche Mitarbeiterin im Verein Ärzte gegen Tierversuche e.V.)
- Musik von Sarah Hirzinger

Mitwirkende:
Slavica Gerstlauer, Hans Grünberg, Denis Gülbay, Thomas Heinl, Sarah Hirzinger, Tobias Pochmann, Dilara Ok Romero, Kathrin Eva Schmid

Empfang Radio LORA
Radio: Frequenz 92.4
Internet: [hier]

Categories: on Air

<<  1 2 3 [45 6 7 8  >>  
An Image SlideshowAn Image SlideshowAn Image SlideshowAn Image SlideshowAn Image SlideshowAn Image SlideshowAn Image SlideshowAn Image Slideshow 
spinner