aus dem Verein / Aktionen

24
April
2016

Charity-Pot-Party im LUSH Shop Ingolstadt

Unsere Charity-Pot-Party in Ingolstadt war ein voller Erfolg

Ein großer Tag liegt hinter uns....
...unsere LUSH Charity-Pot-Party...
...nun ist sie vorbei...

LUSH CPP IN Bild1


LUSH CPP IN Bild2


LUSH CPP IN Bild3

 

LUSH CPP IN Bild4


Die Bilder sprechen Bände...
und es war ein voller Erfolg...

Es wurden
8 große und
22 kleine
Charity Pots verkauft!
Die Erlöse werden komplett (abzgl. der MwSt) an uns (das Tierschutztheater) gespendet!

Außerdem hatten wir die Gelegenheit, viele Menschen über unsere Vereinsarbeit zu informieren und unsere noch recht frische Ortgruppe hier lokal in Ingolstadt vorzustellen.

Wir möchten an dieser Stelle einen großen Dank aussprechen. Zuerst an das gesamte LUSH Ingolstadt Team, das uns die Charity-Pot-Party ermöglicht hat. Dann natürlich an die vielen großzügigen Kunden, die die Charity Pots gekauft haben. Zuletzt selbstverständlich auch an alle Mitwirkenden.

Im Einzelnen...

Darsteller:
Gabriele Arnold, Julian Arnold, Natalja Grünemayer, Manuela Hertel, Melanie Hertel, Lara Marie Reinecken

Infostand/Charity-Pot-Verkauf:
Kathrin Eva Schmid

Fotos:
Hans Kinkel

Grafikarbeiten:
Marilena Jens

und viele mehr...

 

[hier] Fotoalbum

Categories: on Stage, aus dem Verein / Aktionen

27
February
2016

Charity-Pot-Party im LUSH Shop München

Unsere Charity-Pot-Party war ein voller Erfolg

Ein großer Tag liegt hinter uns....
...unsere LUSH Charity-Pot-Party...
...nun ist sie vorbei...

LUSH CPP MUC Bild1

 

LUSH CPP MUC Bild2

 

LUSH CPP MUC Bild3

 

LUSH CPP MUC Bild4

Die Bilder sprechen Bände...
und es war ein voller Erfolg...

Es wurden
5 große und
46 kleine
Charity Pots verkauft!
Die Erlöse werden komplett (abzgl. der MwSt) an uns gespendet!

Außerdem hatten wir die Gelegenheit, viele Menschen über unsere Vereinsarbeit zu informieren.

Wir möchten an dieser Stelle einen großen Dank aussprechen. Zuerst an das gesamte LUSH Team, das uns die Charity-Pot-Party ermöglicht hat. Dann natürlich an die vielen großzügigen Kunden, die die Charity Pots gekauft haben. Zuletzt selbstverständlich auch an alle Mitwirkenden.

Im Einzelnen...

Darsteller:
Slavica Gerstlauer, Natalja Grünemayer, Thomas Heinl, Kyra Kelzenberg, Sophie R., Kathrin Eva Schmid

Infostand/Charity-Pot-Verkauf:
Slavica Gerstlauer, Thomas Heinl, Kathrin Eva Schmid

Fotos:
Hans Kinkel

Grafikarbeiten:
Marilena Jens

Transportfahrten:
Ali Gülbay

und viele mehr...

 

[hier] Fotoalbum Teil I
[hier] Fotoalbum Teil II
[hier] Fotoalbum Teil III

Categories: on Stage, Lokales München, aus dem Verein / Aktionen

11
February
2016

Charity-Pot-Party im LUSH Shop

Einkaufen für einen guten Zweck: Charity-Pot-Party im LUSH Shop zugunsten des Tierschutztheaters.

 Charity Pot Party M

Kosmetikprodukte kaufen und Gutes tun: Am Samstag, den 27. Februar, findet im LUSH Shop in der Sendlinger Straße eine künstlerisch ausgerichtete Charity-Pot-Party zugunsten unseres Vereins statt. Wir werden uns im Ladengeschäft mit einem Infostand präsentieren und unsere Darsteller werden in Kostümen die Kunden über die Vereinsarbeit informieren.

Das Besondere: Für jeden an diesem Tag verkauften "Charity Pot" (vegane Hand- und Bodylotion) spendet die britische Kosmetikfirma, deren Produkte allesamt tierversuchsfrei sind, 100% vom Verkaufserlös (abzüglich der MwSt.) direkt an uns.

Auf dem Programm stehen außerdem kurze Auftritte mit dem Stück “Stumme Helden – Theater gegen Tierversuche”. “Stumme Helden” ist eine Komödie mit dramatischem Hintergrund, in der traurige Fakten zu Tierversuchen ironisch verarbeitet werden.

Veranstaltungsdaten:
LUSH Shop | Sendlinger Straße 27 | 80331 München
27.02.2016 | 11:00 Uhr - 17:00 Uhr

Categories: aus dem Verein / Aktionen

01
January
2016

Unsere Pläne für 2016

Für 2016 haben wir uns viel vorgenommen und wir wollen Euch nicht darüber im Dunkeln lassen, denn Transparenz ist uns sehr wichtig. Hier unser Jahresausblick für 2016...

Jahresausblick 2016 schmal

Zuerst zum gewohnten:

Wie letztes Jahr, so soll es auch heuer zwei „Bunte Tierschutznachmittage (-abende)“ geben, jeweils zu Ostern und zu Weihnachten. Der Ostertermin steht bereits fest:
Am 13.03.16 (Sonntag), wie bisher auch im EineWeltHaus.
Karten können bereits ab jetzt reserviert werden [hier].

Dazu wird es auch 2016 wieder eine große Theatervorstellung (in richtiger Länge) in einem richtigen Theater geben: 28.10.-30.10.16 werden wir drei Vorstellungen im Einstein Kultur geben.
2014 bei "Enrico und Zazalena" und 2015 bei "Eleamirah" waren wir jeweils restlos ausverkauft.

Auch das Straßentheater soll nicht zu klein kommen. Während wir 2015 insgesamt 14 Straßentheater-Auftritte gestemmt haben, wollen wir uns dieses Jahr als Ziel über 20 vornehmen.

Unsere Termine findet ihr immer [hier].


Das ist neu:


Vereinszweck erweitert

Wir wollen den Tierschutz nicht länger nur einzig und allein durch Theaterprojekte „an den Mann“ bringen. Künftig sollen alle möglichen Formen von kreativer Tierschutzaufklärung möglich sein z.B. (Kurz-)Filme, Hörspiele, Comics, etc. Wir haben hierzu extra unsere Satzung geändert, um solche Projekte im Rahmen des Vereins umsetzen zu können.


Vereinszweck Talenteförderung ab 2016 erster nehmen

Wir wollen unser drittes Vereinsziel, das bisher lange vernachlässigt wurde, dieses Jahr stärker umsetzen bzw. vorantreiben. Es geht um die Förderung von Talenten, welche sich für den Tierschutz einsetzen. Hierzu sind Fortbildungen (z.B. für Darsteller) im Rahmen eines Bonussystems (für eine konstante Teilnahme an unterschiedlichen Projekten) vorgesehen.

Betterplace Projekt Förderung Talente

Auch die Anschaffung einer Kamera, um zuverlässige Aufzeichnungen unserer Auftritte zu garantieren, ist geplant. Diese Aufnahmen dienen unseren Mitwirkenden als Referenzmaterial und dem Tierschutztheater selbst natürlich auch.

Eventuell werden wir auch eine separate Website einrichten, auf der sich treue Stammdarsteller mit Sedcard, Fotos und Demovideos präsentieren können.

Doch nicht nur Darsteller sollen gefördert werden. Auch Fortbildungen in Regie, Maske, Requisite, Bühnenmalerei, u.ä. sollen langfrisiten Teilnehmern ermöglicht werden.

Der Verband Bayerischer Amateurtheater e.V., dem das Tierschutztheater angeschlossen ist, bietet passende Fortbildungen günstig an.

Wer gezielt für dieses Projekt spenden möchte, kann dies [hier] tun.


Projekt „Radio Lora“ (Tierschutz-Radio)

Um uns gleich den neuen Formen kreativer Tierschutzaufklärung zu widmen, wollen wir Euch das Projekt „Radio Lora“ vorstellen. Radio Lora ist ein kleiner Münchner Lokalsender, mit einem „etwas anderem“ Programm. Informationen stehen hier im Vordergrund, statt billigem „Mainstream-Entertainment“.

Radio Lora Logo

Die Vorgeschichte - Radio Lora betreibt seit Jahren den Programmbereich „Tierpolitik“ in welchem verschiedene Tierschutzvereine halb- bis vierteljährlich (je nach Vereinbarung) eine Stunde Sendezeit erhalten. Diese Sendeplätze sind eigentlich seit Jahren belegt. Heuer wurden zwei Stunden Sendezeit frei (März und September), welche durch etwas Glück dem Tierschutztheater angeboten wurden. Die Mitgliedschaft bei Radio Lora, die zur Teilnahme Vorraussetzung ist, kostet eigentlich 60,00 EUR (jährlich) für das Tierschutztheater. Wir hätten dies nach unserer derzeitigen Finanzlage und im Hinblick auf die uns 2016 erwartenden (unerlässlichen) Kosten nicht annehmen können. Doch Dank Unterstützung der Ärzte gegen Tierversuche e.V., entstehen uns nun keine Kosten, denn diese 60,00 EUR wurden komplett von ihnen übernommen.

Tierversuche e.V

Unsere erste Sendung im März wird sich daher inhaltlich um Tierversuche drehen.

Die Sendungen werden u.a. ein Hörspiel, ein Interview und diverse Tierschutznachrichten enthalten.

Wer bei der Gestaltung der Sendung mitwirken will (Stimme im Hörspiel, Moderation, Nachrichten-Sprechen, Recherche, Musik, Schnitt) kann sich jederzeit bei uns Melden.
Für die März-Sendung sollte dies spätestens bis 20.01. erfolgen. Kontakt [hier].


Ortsgruppen bzw. Ortsgruppe Ingolstadt

Da es 2015 schon sehr anstengend war, alle sich ergebenden Straßentheaterauftritte auch wahrzunehmen, kamen wir auf die Idee, weitere unabhängige Tierschutztheater-Gruppen zu gründen.

Unser Straßentheater kann ab 4 Leuten auftreten. Die einfachsten Stücke sind variabel mit 4-6 Leuten spielbar, je nachdem, wieviele sich verbindlich anmelden. Die Auftrittsmöglichkeiten erstrecken sich über ganz Bayern, ggf. auch bundesweit. Es ist also nicht erforderlich, dass zwangsläufig die Münchner alle bayerischen Städte abklappern und alle Termine alleine stemmen müssen bzw. für sich beanspruchen. Ortsgruppen in anderen Städten könnten sich sebstständig organisieren, eigenständig Proben, mit unseren Stücken, unter unserer Anleitung und Hilfe, eigenständig Auftritte übernehmen, die die Münchner Gruppe entweder nicht stemmen kann oder nicht selbst aufgespürt/aquiriert hätte. Welche Möglichkeiten sich lokal bieten, wissen die Einheimischen meist am besten selbst (z.B. Auftritt im lokalen Tierheim, zum Schulfest). Kostüme und Requisiten können zum Auftritt verliehen werden oder ggf. kann auch ein kleines Budget hierfür den Ortsgruppen eingeräumt werden.

Pilotprojekt ist Ingolstadt, denn hier gibt es das „Bürgerhaus“, welches kostenlose Räumlichkeiten für die Treffen/Proben anbietet. D.h. zunächst entstehen kaum Kosten, außer der Fahrten (München – Ingolstadt und zurück), die während der Aufbauphase erforderlich sind.

Sreenshot OG Ingolstadt

Die ersten Treffen in Ingolstadt fanden bereits im November+Dezember 2015 statt und es gibt dort bereits genug Interessenten, so dass Auftritte möglich wären. Derzeitig wird die Gruppe noch aufgebaut, gefestigt und vorbereitet. Eventuell dürfen wir uns im März über einen ersten Auftritt der Ingolstädter Gruppe freuen.

Denkbar wären derzeit (als Ziel für 2016/2017) auch Gruppen in Augsburg, Rosenheim, Regensburg. Dies hängt nun vom Erfolg des Pilotprojektes Ingolstadt ab.


Ein Praktikum im Tierschutztheater

Seit August bieten wir ein Praktikum im Tierschutztheater an. Bereits 2 Praktikantinnen haben ihre Zeit bei uns erfolgreich absolviert (Jessica links und Carolin rechts).

Praktikantinnen

Wir suchen ab 15.01.16 eine/n neue/n Praktikanten/in. Es handelt sich um ein sog. "freiwilliges Praktikum zur Berufsorientierung" und ist unvergütet. Die Praktikumsdauer kann zwischen 1 und 3 Monaten frei nach Wunsch des Praktikanten variieren. Auch die wöchentliche Arbeitszeit kann frei zwischen 10 und 40 Stunden gewählt werden. Aufgrund dieser variablen Möglichkeiten, kann man sich auch jetzt schon für einen späteren Wunschzeitraum bewerben.

Selbstverständlich stellen wir unseren Praktikanten ein Zeugnis über das Praktikum aus, wodurch der Lebenslauf aufgewertet werden kann. Interessenten können sich jederzeit bei uns melden. Weitere Informationen findet Ihr [hier].


Fotostrecken und Comics

Den Anfang hat unsere Pelzkampagne gemacht. Diese ist spontan und völlig kostenfrei für den Verein entstanden.

Pelzkampagne Leid Tod doppel

Doch uns ist damit klar geworden, wie facettenreich kreativer Tierschutz kommunizert werden kann. Denkbar sind künftig ähnliche Fotostrecken, zu allen möglichen Tierschutzthemen und auch Tierschutz-Foto-Comics sollen entwickelt werden.

comic pelzkampagne

Wir suchen hierzu noch Schauspieler/Models (gerne auch Laien), Make-Up-Artists, Friseure, Fotografen und kreative Köpfe mit tollen Ideen (Skripts für Comics, Inspiration für Shootings), die wir praktisch umsetzen können. Sehr freuen wir uns auch über Tipps zu geeigneten Lokations.
Kontakt [hier].


Wie Ihr seht, haben wir uns wirklich viel vorgenommen und freuen uns sehr, Euch in diesem spannenden Jahr an unserer Seite zu haben.


Viele Neujahrs-Grüße

Euer Tierschutztheater e.V.


Wie man uns bei der Umsetzung unserer Ziele unterstützen kann:

Nonfinanzielle Unterstützungsmöglichkeiten [hier klicken]

Spenden [hier klicken]

Nutzung der Suchmaschine benefind [hier klicken]

Onlineshoppen über Planethelp [hier klicken]

aktive ehrenamtliche Mithilfe
Buchhaltung [hier klicken]
Öffentlichkeitsarbeit [hier klicken]
Webdesign [hier klicken]
Grafikarbeiten [hier klicken]
Transportfahrten [hier klicken]
Sontige [hier klicken]

Unsere Reichweite erhöhen
unsere Facebookseite [hier klicken] mit "Gefällt mir" markieren

Positive Rezension
einen postitiven Beitrag in unserem Gästebuch [hier klicken] hinterlassen
(egal ob Zuschauer, Veranstaltungsbesucher, Darsteller, ehrenamtlich Mitwirkender, Mitglied, Spender, Sponsor... Euer Feedback hilft neuen Interessenten sich ein Bild von uns zu machen)

 

Categories: aus dem Verein / Aktionen

25
December
2015

Eine große Weihnachts-Bitte...

Liebe Freunde des Tierschutztheaters,

ich hätte da eine große Weihnachts-Bitte...

Ich würde mich sehr freuen, wenn Ihr in das unten gelinkte Projekt eine Kleinigkeit (es helfen schon 5 EUR) reinspenden könntet. Man muss bei diesem Portal (betterplace.de) 250 EUR von mindestens 5 verschiedene Spendern erreichen, um überhaupt auf dem Portal selber gelistet zu werden. Vorher ist das Projekt nur über diesen Link erreichbar, den wir also nur über unsere eigenen Kanäle (diese Website, unsere Facebookseite), mit immer den selben Lesern teilen können.

Betterplace Projekt Förderung Talente

250 EUR wäre ich auch bereit selbst reinzuspenden, aber ich brauche auch mindestens 5 verschiedene Spender und überhaupt möglichst viele Kleinspender, damit das auch in den Ratings hochrutscht, im sichtbaren Bereich gelistet wird. Und außerdem, damit andere motiviert sind mitzuspenden (weil es ja schon so viele getan haben).

Also bitte ich jetzt alle, denen das Tierschutztheater am Herzen liegt, da eine Kleinigkeit vorzuspenden.

Am besten direkt in den Bedarf "Videokamera" (erste Position), das brauchen wir am dringendsten.

Link zum Projekt:
[hier klicken]

Es würde mich wirklich sehr freuen, wenn viele mithelfen.

Viele liebe Grüße & Frohe Weihnachten!

Kathrin Eva Schmid
Tierschutztheater e.V.

Categories: aus dem Verein / Aktionen

03
December
2015

Pelz verursacht Leid & Tod

Pelz ist out, nicht mehr gesellschaftsfähig – diese Ansicht vertreten die meisten Verbraucher. Doch das Geschäft mit flauschigem Tierfellbesatz an der Kleidung boomt wie nie zuvor. Gerade jetzt in der Weihnachtszeit.

Pelz bedeutet TodPelzmode ist plötzlich wieder auf dem Vormarsch. Mit cleveren Verkaufsstrategien versucht die Pelzbranche, Pelz als Besatz oder Accessoire erneut salonfähig zu machen, und heute tragen vor allem junge Leute wieder ungeniert Pelz.

Allein in Deutschland sterben jedes Jahr rund 300.000 Tiere grausam und qualvoll ausschließlich wegen ihres Fells! Die häufigsten zur Pelzgewinnung gehaltenen Tiere sind dabei Fuchs, Iltis, Nerz, Marderhund, Nutria und Chinchilla. Das Tierschutztheater lehnt sowohl die Zucht, Haltung und Tötung als auch die Bejagung von Pelztieren zur Gewinnung von Fellen generell ab. Nach unserer Ansicht fehlt für das Töten von Tieren, einschließlich aus modischen Erwägungen, der vom Tierschutzgesetz vorgeschriebene „vernünftige Grund". Es ist ethisch nicht verantwortbar, Tiere einzig zu dem Zweck zu halten und zu töten, um aus ihrem Fell unnötige Luxusprodukte herzustellen. Es ist unvertretbar, für Mode und Kommerz jedes Jahr Millionen von Tieren schwere Leiden zuzufügen und sie – zumeist qualvoll – zu töten. Die Grausamkeit gegen Pelztiere muss ein Ende haben!

Helfen auch Sie mit und setzen Sie ein Zeichen! Verzichten Sie konsequent auf Pelz und Pelz verursacht LeidPelzprodukte! Es gibt keinen vernünftigen Grund, für einen fragwürdigen Modetrend Millionen von Tieren grausam leiden und sterben zu lassen! Machen Sie sich nicht mitschuldig, sondern gehen Sie mit der Zeit - lassen Sie den Tieren ihren Pelz, denn sie sind die einzigen, die ihn wirklich brauchen!


Eine gemeinsame Kampagne des Tierschutztheater e.V. und des BMT Bayern.

Mehr Informationen zum Thema Pelz finden Sie [hier].

Vielen Dank an "den Artgenossen" für die künstlerische Überarbeitung unserer Kampagnenfotos!

Categories: aus dem Verein / Aktionen

31
August
2015

Tierschutztheater jetzt auch auf benefind

Liebe Freunde & Unterstützer des Tierschutztheaters,

ab sofort könnt Ihr durch die Nutzung der Suchmaschine benefind Fördermittel für die Projektarbeit des Tierschutztheaters erzielen.

benefind

Wie funktioniert benefind?

Zuerst wählt Ihr eine Organisation, welche Ihr mit Euren Suchanfragen unterstützen möchtet. Eine Registrierung ist nicht erforderlich.

Das Tierschutztheater erreicht Ihr auf benefind über folgenden Link: [hier klicken]

Wie jede andere Suchmaschine erwirtschaftet benefind Einnahmen aus Werbeanzeigen. Ca. 70% der gesamten Werbeeinnahmen werden an die registrierten Organisationen ausgezahlt. Konkret erhält das Tierschutztheater (falls ausgewählt) eine Zuwendung von ½ Cent für jede erfolgreiche Web-Suche.

Als erfolgreich wird eine Web-Suche gewertet, sobald Ihr eine (natürlich kostenlose) Suchanfrage ausgeführt und auf ein beliebiges Suchergebnis geklickt habt.

Je mehr Freunden und Bekannten Ihr von dieser Suchmaschine erzählt, desto mehr Mittel können wir gemeinsam für unsere Projektarbeit einspielen.

Viel Spaß mit benefind!

Euer Tierschutztheater e.V.

Categories: aus dem Verein / Aktionen

30
August
2015

Das Tierschutztheater ist jetzt Mitglied im Verband Bayrischer Amateurtheater

Wir sind jetzt Mitglied im Verband Bayrischer Amateurtheater e.V. (VBAT). Der Verband, der 2013 sein 90-jähriges Bestehen feiern konnte, betreut zur Zeit 660 Theatervereine.

VBATMit seinem Leistungsangebot und seinen Empfehlungen fördert der VBAT eine Hebung des Spielniveaus und die Pflege bayerischen Kulturgutes. Der VBAT sieht sich als Wegbereiter in der Vermittlung des Theaterhandwerks und damit in der Förderung des Schauspiels insgesamt. Die Verbands- und Bezirkstage setzen neue Impulse und ermöglichen die Kommunikation und den damit so wichtigen Erfahrungsaustausch zwischen den Bühnen.

Der VBAT bietet viele Leistungen an. Dazu gehören Aus- und Fortbildung im Theaterhandwerk, Fachseminare für Vereinsvorstände, Zuschüsse für Spielbegegnungen im In- und Ausland, Haftpflichtversicherung, Unfallversicherung und Beratung in vielen vereinsrelevanten Themen (Versicherungsfragen, allgemeinen Rechtsfragen, GEMA, Künstlersozialversicherung, Vereinsrecht, Steuerrecht).

Zugleich sind wir dadurch auch Mitglied im „Bund Deutscher Amateurtheater" (BDAT) geworden, bei dem der Verband Bayerischer Amateurtheater als größter Landesverband Mitglied ist.

Wir haben uns dafür entschieden Mitglied zu werden, da der Verband viele wertvolle Leistungen für uns bietet und sich neue Möglichkeiten ergeben, Erfahrungen auszutauschen, damit wir unsere Projekte noch professioneller gestalten können. Wir möchten unseren Zuschauern gerne noch bessere Inszenierungen präsentieren. Der VBAT wird uns hier eine wertvolle Stütze sein.

Categories: aus dem Verein / Aktionen

27
August
2015

Wir haben ab jetzt eine Praktikantin!

Da unser Verein viele anstehende Projekte zu realisieren und zahlreiche Pläne für die Zukunft hat, haben wir alle Hände voll viel zu tun, weit mehr, als wir schaffen können. Daher haben wir uns entschieden, einen Praktikanten einzustellen.

Es war eine sinnvolle Entscheidung, weil ein Praktikant uns in vielen Bereichen entlasten kann. Durch diese Entlastung können wir uns auf noch mehr neue Projekte konzentrieren.

JessicaHeute wollen wir Euch unsere neue Praktikantin vorstellen: Sie heißt Jessica Bischoff und ist 18 Jahre alt. Sie ist bereits seit Februar diesen Jahres bei uns als Ehrenamtliche tätig. Erstmalig stieß sie an unserem „Bunten Tierschutznachmittag vor Ostern" zu uns. Seither hat sie an unzähligen Auftritten des Straßentheaters mitgewirkt.
Seit einiger Zeit obliegt ihr die Leitung unseres Straßentheaters und der dazugehörigen Proben. Kürzlich wurde sogar die Abendzeitung auf Jessica aufmerksam und interviewte sie im Hinblick auf ihr ehrenamtliches Engagement für unseren Verein.

Das Praktikum bietet ihr nun die Möglichkeit, noch tiefer und zeitintensiver in die Vereinsarbeit einzusteigen, einen Blick hinter die Kulissen zu werfen und zeitgleich auch noch ihren Lebenslauf damit aufzuwerten, sowie ein qualifiziertes Zeugnis im Anschluss zu erhalten. Somit profitieren beide Seiten davon!

Ihre Einsatzbereiche sind hauptsächlich kaufmännische und verwaltende Tätigkeiten, aber auch praktische Aufgaben. So wird sie uns im kommenden Projekt „Eleamirah" als Regieassistenz unterstüzen und im Rahmen unserer Öffentlichkeitsarbeit unsere Infostände am „StreetLife Festival" und auf der „Veganen Wiesn" betreuen. Darüberhinaus wird sie weiterhin die Koordination des Straßentheaters übernehmen.

Wir freuen uns auf die gemeinsame Zeit. Herzlich Willkommen im Team Jessica!

Ab den 01.11.2015 können wir wieder einen neuen Praktikanten einstellen. Bewerbungen können bereits ab jetzt an uns gerichtet werden.

Die genauen Praktikumskonditionen findet Ihr hier:
Praktikumsausschreibung.pdf
Kontakt für die Bewerbung: Kathrin(at)Tierschutztheater.de
Ansprechpartnerin: Kathrin Eva Schmid

Categories: aus dem Verein / Aktionen

14
July
2015

Halloween-Kostüme & -Requisiten in München gesucht

Oft verstaubt bei dem Einen etwas auf dem Speicher, das ein Anderer schon lange sucht. Gerade im Theater ist das oft so. Für uns können altmodische Klamotten, die sonst keiner mehr tragen würde, unersetzlich sein. Insbesondere gilt das für alte Faschings- oder Halloweenverkleidung.

Auch alte Flomarktware kann wertvolle Requisiten für uns darstellen.

Eleamirah GrafikFür "Eleamirah", ein aktuelles Projekt, das im Oktober aufgeführt werden soll und in dem es um Vampire geht, benötigen wir dringend verschiedene Halloweenkostüme, die zu Vampiren passen (Umhänge, altmodische schwarze Kleider, Gothic-Kleider, Rüschenhemden, falsche Zähne, Kunstblut, Perücken, weißes Make-Up) und diverse Requisiten, wie z.B. einen alten (bzw. altaussehenden) Kelch und einen "Ritualdolch". Auch passende Deko wie z.B. Spinnweben, Lumpenlaken, Netze und Kunsteffeu wird gesucht.

Bitte meldet meldet Euch, wenn Ihr solche Sachen zum Abgeben habt oder welche, von denen ihr denkt, dass sie gut in dieses Projekt passen würden.

In diesem Zusammenhang möchten wir unbedingt der Firma Alfa Reinigung einen großen Dank aussprechen, für die kostenlose Reinigung von 20 Kostümen.

Alfa ReinigungUnsere Kostüme sind nach mehreren Proben und Auftritten natürlich verschwitzt, aber nicht alle können in die normale Waschmaschine. Zudem erhalten wir Kleiderspenden und diese stammen oft aus dem Keller oder Dachboden der Spender und lagen mitunter viele Jahre dort, auch sie sollten gereinigt werden und nicht alles können wir selbst reinigen.

Wir danken der Firma Alfa Reinigung für die großartige Hilfe.
Vielen Dank dafür!!

Categories: on Stage, aus dem Verein / Aktionen

08
July
2015

Neues Projekt geplant: „Eleamirah“

Hurra - Es gibt ein neues Projekt!

Am 11.10.2015 (Sonntag) spielen wir im Theater Heppel & Ettlich unser neues Stück „Eleamirah".

Eleamirah Grafik„Der Vampir Athyros hat es auf die unglückliche Eleamirah abgesehen. Doch der Liebreiz und die Unschuld des Mädchens hindern ihn daran sie zu töten. Eine einzigartige Freundschaft beginnt. Im Laufe der Zeit wird jedoch aus dem bildhübschen Mädchen eine leidenschaftliche junge Frau und so macht Athyros sie zu seiner Gefährtin. Gleich einer Tochter führt er sie in die neue Welt ein, lehrt ihr Jahrtausend alte Regeln, zeigt ihr neue Werte auf, führt sie an uralte kultische Stätten. Gemeinsam beherrschen sie die Nacht. Doch das Glück der Beiden währt nicht lange, sie werden erbittert gejagt. Eleamirah kann zwar entkommen doch sie muss zusehen wie Athyros bei lebendigem Leib verbrannt wird. Sie schwört bittere Rache und aus dem schüchternen Nachtgeschöpf wird eine blutrünstige Mordmaschine mit einer unvergleichlichen Lust am Töten..."

Was das Ganze mit Tierschutz zu tun hat? Wird nicht verraten!

"Eleamirah" ist eine Horror-Fantasygeschichte. Gruselig, düster, blutig!

Wir suchen wieder Sponsoren! Wer dieses Projekt fördern möchte, kann sich über Mail an KathrinS@Tierschutztheater.de bei uns melden.

Categories: on Stage, aus dem Verein / Aktionen

24
April
2015

Tierschutztheater jetzt auch auf PlanetHelp

Liebe Freunde & Unterstützer des Tierschutztheaters,

ab sofort könnt Ihr über unser Partner-Hilfsportal PlanetHelp Eure Einkäufe sowie Reise- und Ticketbuchungen bei führenden Online-Anbietern tätigen und dadurch gleichzeitig Fördermittel für die Projektarbeit des Tierschutztheaters erzielen.

logo planethelp

Bei jedem Einkauf über PlanetHelp werden bis zu 15 % des Einkaufs- bzw. Buchungswertes an den Tierschutztheater e.V. weitergeleitet.

Ihr bezahlt selbstverständlich keinen Aufpreis, denn mit Eurem Einkauf über PlanetHelp erhält das Tierschutztheater Werbe- und Provisionsgelder, die von den Shops bezahlt werden.

PlanetHelp bietet derzeit eine Auswahl von über 1.200 Shops in 28 Kategorien.

Das Tierschutztheater erreicht Ihr auf PlanetHelp über folgenden Link:
[hier klicken]

Je mehr Freunden und Bekannten Ihr von dieser Plattform erzählt, desto mehr Mittel können wir gemeinsam für unsere Projektarbeit einspielen.

Viel Spaß mit PlanetHelp!

Euer Tierschutztheater e.V.

Categories: aus dem Verein / Aktionen

21
April
2015

Und wenn Du denkst es geht nicht mehr kommt irgendwo ein Lichtlein her...

Unsere Sammlung an Kostümen und Requisiten nimmt einen sehr großen Platz ein und wir wussten gar nicht mehr wohin damit. Hinzu kommen kistenweise Flyer, Poster, Infobroschüren, Banner und sonstiger Vereinsbedarf, sowie ein großes handgefertigtes Bühnenbild aus Holz, das aus vielen sperrigen Einzelteilen besteht.

Bislang waren die Sachen auf 3 Lagerplätze verteilt. Einer davon war im Keller einer älteren Dame, die nun aber Ende März umzog, bis dahin musste das Lager geräumt sein. Ein zweites Lager, dort wo das Bühnenbild derzeit untergebracht ist, müssen wir ebenfalls räumen, bis spätestens Ende Mai. Dort war von Anfang an nur eine befristete Unterstellung vereinbart. Wir waren wirklich sehr verzweifelt und wussten absolut nicht mehr wohin mit unserem Zeug. Die finanziellen Möglichkeiten, einen Lagerplatz anzumieten, haben wir nicht mal ansatzweise.

Wir suchten also schon länger ganz dringend jemanden, der uns kostenlos ca. 3-4qm Lagerplatz in München (oder Umland) zur Verfügung stellt. Wir inserierten auf verschiedenen Internetplatformen, doch nichts ergab sich und die verbleibende Zeit rann nur so davon.

ZeitLager 1Zuletzt nahmen wir all unseren Mut zusammen und fragten bei der Firma ZeitLager Self Storage GmbH an, ob sie unserem kleinen Verein aus der Not helfen würden. Und wir hatten Erfolg, tatsächlich hat uns die Firma ZeitLager nun freundlicherweise aus der Patsche geholfen. Für ganze 6 Monate stellen sie uns 5qm Lagerplatz zur Verfügung. Das verschafft uns Luft, für die Suche nach einem langfristigen Lagerplatz. Die Zusage kam gerade rechtzeitig dann, also wir schon überhaupt keine Hoffnung mehr hatten.

Die Schlüssel wurden feierlich am 26.03.15 übergeben. Gerade rechtzeitig vor unserem Bunten Tierschutznachmittag vor Ostern, nach dem wir zahlreiches Equipment wieder langfristig einlagern mussten. Seither waren wir fleissig und haben fast alles zusammengetragen, sortiert, kategorisiert, inventarisiert, beschriftet. Inzwischen haben wir das Lager fast fertig eingerichtet.

ZeitLager 3Um die letzten Sachen dort unterzubringen und den Platz optimal nutzen zu können, benötigen wir noch
- 1 Regal,
- 1 mobilen Kleiderschrank (Textil- oder Campingkleiderschrank), 
- 1 Kleiderstange,
- mehrere Kleiderbügel,
- und ein paar stapelbare Boxen.

Vielleicht kann uns jemand damit aushelfen? Wer soetwas zu Hause hat und nicht mehr benötigt, kann uns [hier] kontaktieren.

Wir danken der Firma ZeitLager außerordentlich, für die großartige Hilfe in dringendster Not.
Vielen Dank dafür!!

Und wenn Du denkst es geht nicht mehr kommt irgendwo ein Lichtlein her...

Categories: aus dem Verein / Aktionen

18
April
2015

Internationaler Tag zur Abschaffung der Tierversuche

Am 24.04.15 ist Internationaler Tag zur Abschaffung der Tierversuche.

Zu diesem Anlass fand heute am 18.04.15 ein Aktionstag in München statt, auf dem wir mit unserem Anti-Tierversuchsstück "Stumme Helden - Theater gegen Tierversuche" aufgetreten sind.

ITzAdT2015

Darsteller:
Jessica Bischoff als "Forscher"
Kaja Dirks als "Amelie Schneider"
Kathrin Eva Schmid als "Maus"
Vanessa Schwalb als "Kaninchen"
Viktoria Anastasiadou als "Meerschweinchen"
Sabrina Waldner als "Hamster"

weitere Fotos von unserem Auftritt:
[hier]

Video vom Auftritt:
[hier]


Hintergrundinformationen zum Aktionstag:

3 Millionen Tiere leiden in deutschen Laboren
Zum Internationalen Tag zur Abschaffung der Tierversuche am 24. April fordern die bundesweiten Organisationen Ärzte gegen Tierversuche, Bund gegen Missbrauch der Tiere und TASSO von der Politik, nicht länger Milliarden Steuergelder in Tierversuche zu investieren. Im Sinne von Mensch und Tier ist eine Kehrtwende hin zu einer ethischen und sinnvollen Forschung ohne Tierleid einzuleiten.

Nach Aussage der Vereine gleichen Tierversuche einem Lotteriespiel mit immensem Risiko, da Ergebnisse nicht zuverlässig vom Tier auf den Menschen übertragen werden können. So gehen in Deutschland jährlich mindestens 58.000 Todesfälle auf das Konto von Arzneinebenwirkungen. Trotz oder gerade aufgrund der zuvor durchgeführten Tierversuche konnten die fatalen Folgen nicht erkannt werden. Der amerikanischen Arzneimittelbehörde (FDA) zufolge versagen am Menschen 92 % der zuvor am Tier getesteten Medikamente.

Neben der wissenschaftlichen Unzulänglichkeit des tierexperimentellen Systems führen die Tierversuchsgegner ethische Aspekte ins Feld. In deutschen Laboren sterben Jahr für Jahr mindestens drei Millionen Mäuse, Ratten, Kaninchen, Fische, Hunde, Affen und viele andere Tiere unter dem Deckmantel des medizinischen Fortschritts. Vielfach jedoch geht es um das Ausleben fragwürdiger Forscherinteressen. So wird untersucht, was im Gehirn von genmanipulierten Mäusen passiert, wenn sie beim Geruch von Fuchskot vor Angst erstarren. Ratten werden gezwungen, bis zur Erschöpfung zu schwimmen, um eine Depression zu attestieren, wenn das Tier aufgibt. Affen werden Elektroden in das Gehirn getrieben, um zu studieren, wie das Tier nach Forscherwunsch Aufgaben am Bildschirm erledigt.

Tierversuche werden jährlich mit Milliarden Euro aus öffentlichen Geldern finanziert, wohingegen die tierversuchsfreie Forschung mit nur rund vier Millionen Euro gefördert wird. Zum Vergleich: In München entstehen derzeit drei neue Labore für 190 Millionen Euro, das Labor des Friedrich-Loeffler-Instituts auf der Insel Riems kostet rund 300 Millionen und das neue des Max-Delbrück-Centrums in Berlin etwa 61 Millionen Euro.

Die Vereine fordern die Abschaffung des Systems Tierversuch zugunsten einer ethisch verantwortbaren Wissenschaft, die beispielsweise mittels Computersimulationen, Forschung an menschlichen Zellen, Biochips sowie Bevölkerungsstudien zu klinisch relevanten Ergebnissen kommt und gleichzeitig Tierleid vermeidet. Eine Umwidmung der für Tierversuche verschwendeten Steuermilliarden in tierversuchsfreie Verfahren sei ein erster sinnvoller Schritt.

Der Internationale Tag zur Abschaffung der Tierversuche geht auf den Geburtstag von Lord Hugh Dowding zurück (24.4.1882 -15.02.1970), der sich im Britischen Oberhaus für den Tierschutz einsetzte. Tierrechtler weltweit begehen diesen Tag mit Aktionen, um auf das Leid der Tiere aufmerksam zu machen. So finden am 18. April auch im ganzen Bundesgebiet zahlreiche Veranstaltungen statt.

weitere Informationen über Tierversuche:
[hier]

Categories: on Stage, aus dem Verein / Aktionen

01
April
2015

Die Kirche hat die Tiere vergessen!

Die Kirche hat die Tiere vergessenDie Kirche hat die Tiere vergessen! Unter diesem Motto findet am 04.04.2015 – Ostersamstag - eine konzertierte Aktion in mehreren deutschen Städten statt.

Auf der Suche nach der Ursache für das entsetzliche Leid, das Tieren zugefügt wird, kommt man an der Kirche nicht vorbei. Denn leider trägt die Kirche mit ihrer Lehre von der Sonderstellung des Menschen („Krone der Schöpfung"), seit Jahrhunderten eine große Mitverantwortung für die gesellschaftliche Verwurzelung eines Unrechtsgedankens gegenüber den Tieren. Tiere werden zu Nutztieren, zu Ausbeutungswesen ohne Seele degradiert. Und das Ganze ausgerechnet im Namen Gottes! Die kirchlichen Lehren stehen dabei im krassen Gegensatz zur Lehre Jesu Christi. Ein besonders absurdes Beispiel zeigt sich hier: [Fall St. Ottilien].

In München findet die Aktion auf dem Platz vor der Feldherrenhalle statt, gegenüber der Theatinerkirche.

P1020325Das Münchner Tierschutztheater beabsichtigt, wie bereits letztes Jahr, diese Aktion zu unterstützen. 
Für ein sogenanntes "Die-in" werden noch Leute zum Mitmachen gesucht! Bei Interesse einfach melden. Vielen Dank im Namen der Tiere!

Kontakt:
Kathrin Eva Schmid, KathrinS@Tierschutztheater.de

Zur Facebook-Veranstaltung [hier].

Categories: aus dem Verein / Aktionen

<<  1 2 [34  >>  
An Image SlideshowAn Image SlideshowAn Image SlideshowAn Image SlideshowAn Image SlideshowAn Image SlideshowAn Image SlideshowAn Image Slideshow 
spinner